Direkt zu den Inhalten springen

Freitags-Frühstück digital: Home-Office und Kinderbetreuung

  • Web-Seminar

Die Coronakrise stellt viele Eltern vor die Aufgabe, ihre Kinder sinnvoll zu beschäftigen, während sie selbst zuhause arbeiten. Mit schulpflichtigen Kindern kommt noch eine Herausforderungen dazu: Home-Schooling, Schule zuhause. Wir haben gemeinsam diskutiert, wie Arbeitgeber*innen und Beschäftigte mit dieser herausfordernden Situation umgehen.

Darum ging's

Betriebe wünschen sich motivierte und produktive Beschäftigte. In Krisenzeiten sind sie noch einmal mehr auf leistungsfähige Mitarbeiter*innen angewiesen. Aber wie kann das gehen, wenn Schulen und Kitas geschlossen sind, Großeltern als Betreuungsersatz nicht vor Ort sind und auch informelle Lösungen aufgrund von Kontaktbeschränkungen nicht greifen? Mit dem Anspruch, alles unter einen Hut zu bekommen, stellt sich schnell eine Überforderung ein – auf allen Seiten. Berufliche und familiäre Konfliktsituationen sind vorprogrammiert.

Wie Arbeitgeber und Beschäftigte mit dieser herausfordernden Situation umgehen, beleuchteten wir aus unterschiedlichen Perspektiven beim 13. IHK-Freitags-Frühstück. Wir hörten einen Impuls von Dr. David Juncke (Prognos AG) zur Studie "Neue Chancen für Vereinbarkeit. Wie Unternehmen und Familien der Corona-Krise erfolgreich begegnen" und führten ein Gespräch mit Claudia Neudecker, Fachleiterin Personal bei der Rasselstein GmbH.
 

Kooperationspartner

IHK Koblenz, Fachkräfte-Allianz Mayen-Koblenz, Koblenzer Bündnis für Familie, Handwerkskammer Koblenz